2019-01-03

Shiina ist neun Jahre alt!



Die hübsche kleine Katze hat bekanntlich am 1.1.2010 Geburtstag und dieses Jahr hat sie ihren Ehrentag hier erstmals ausgiebig als Einzelkatze zelebrieren dürfen. Seit knapp zehn Monaten hatte sie hier nun das Zepter in der Hand – und natürlich hat sie sich dementsprechend entwickelt.



Der Fokus liegt hundertprozentig auf mir … äh … ihr! Zweihundertpozentig auf mir, wenn sie Hunger hat. Das potenziert sich ins Unermessliche, wenn sie Hunger hat (also fast immer) und zudem die Essenszeit heran gekommen ist. Neben mir ist ihre große Liebe: Futter. Diese Liebe – und natürlich das etwas angestrengte Leben zuvor durch die zwangsläufige räumliche Trennung hier – hat sie schon etwas sehr … nun sagen wir höflich: knuffig werden lassen. Unter dem Fell. Als mir im letzten Mal beim Blick in ihren Impfpass aufgefallen ist, dass sie nun doch auch schon acht Jahre alt war (irre, wie die Zeit vergeht!), war mir klar, dass wir jetzt die Diätbremse ziehen müssen. Dem Herzchen zuliebe, der Gelenke zuliebe. Und Diabetes (wegen Adipositas) bei der Katze kann ich mir nicht leisten, davon abgesehen: soweit kommt's noch!

Nun ist sie seit Oktober auf Diät – und ich möchte mich an dieser Stelle bei allen bedanken, die uns hierbei (und vorher schon) so herzlich mit tollen Futterspenden unterstützen. Shiina empfiehlt an dieser Stelle übrigens von Animonda Integra Project Adipositas, das es in fünf oder sechs unterschiedlichen Sorten im Fachhandel gibt. Kein Getreidegedöns, sie frisst es gerne. Auf mich macht es einen guten Eindruck. Ihr Fell sieht gut aus (da habe ich mit dem Adipositas-Futter von Firmen, die hochpreisig über den Tierarzt vertrieben werden, leider andere, also teurere und schlechtere Erfahrungen gemacht.) Und: sie nimmt wirklich damit ab. Nicht zu schnell, was bei Katzen fatal wäre. Also, sie, wir sind da auf einem guten Weg. (Ich auch, ich habe beschlossen jetzt erst einmal täglich eine Stunde laufen zu gehen. Mindestens. Wenn ich schon nicht gut joggen kann gerade, dann wenigstens das. Das lässt sich auch im Alltag gut integrieren – und man soll eh viel raus im Winter, Sonne tanken.) Sie jedenfalls bewegt sich schon etwas mehr hier und da – allerdings ist ihre Lieblingsposition immer noch beim Spielen auf dem Rücken. Und das auf dem Bett.

Die weiß schon, was so richtig gut ist.

Ansonsten ist Shiina sehr anhänglich und sehr glücklich als Einzelkatze. Sie liebt die Tatsache, dass sie die ganze Wohnung für sich hat. Sie kommt abends ins Bett eine Runde schmusen …



… und zieht sich dann auf ihren Schrank zurück zum Schlafen.



Sie ist die Katze mit der höchsten Kratzbaumquote in Berlin, sie ist die Katze mit den meisten Liegkissen – die nur für sie hier überall rumliegen – weltweit.



Sie liebt ihren Balkon …



… und es gibt irgendwie einfachere Dinge in dieser Wohnung mit dieser Katze, die man tun kann, als Leberwurstulle zu essen (essen zu wollen).



Es gibt zwei Dinge, die sie sehr doof findet. Den Nachbarkater. (Er sie nicht.) Und den Staubsauger. Sie genießt die Aussicht auf Möwen-TV auf der einen Fensterseite und Eichhörnchen- und Krähen-TV auf der Balkonseite der Wohnung.



Überhaupt TV, seit meine Röhren-TVs den Geist aufgaben im letzten Jahr und hier gebrauchte Flach-Screens eingezogen sind, guckt sie mit großer Begeisterung Tier-Dokumentationen und mit ultragroßer Begeisterung, so mit sich aufrichten und sehr aufmerksam guckend, diese sonntägliche Sendung „Tiere suchen ein Zuhause”. Ich wünschte, sie könnte telefonieren. Ich würde sie glatt bei ihrem neuen Lieblingshaustier anrufen lassen.



Silvester hat sie nun auch als Einzelkätzchen völlig kalt gelassen. Sie schlief gelassen in ihrem Kratzbaum und interessierte sich eigentlich nur für die Gerüche, die das Raclette verströmte. Der einzige Moment in dem sie so etwas wie Besorgnis, gar Angst zeigte, war um 00:00 Uhr als ich ihr natürlich ein Geburtstagsständchen gesungen hatte. Offensichtlich singe ich zum Gruseln schön.

Ich hoffe sehr, sie bleibt mir noch lange Jahre. Nun ist sie die letzten Tage ausgiebig mit Garnelen verwöhnt worden. Und Rindfleisch. So praktisch, wenn man Geburtstag hat kurz nach den Feiertagen.

5 Kommentare:

Manuela Hamm hat gesagt…

Liebe Claudia, Shiina ist wirklich eine Wunderschöne! Und sie hat den Jackpot bei dir gezogen. ICh wünsche euch beiden auch ein sehr langes Miteinander und dass ihr noch viele schöne Jahre miteinander habt!
Liebe Grüße, Manuela

Manuela Hamm hat gesagt…

Happy Birthday Shiina <3

Sylana hat gesagt…

Nur zwei Sender? Das ist aber gar nicht zeitgemäß für die Katz! ;-)

creezy hat gesagt…

@Manuela
Dankeschön. Ich bin so froh, diesen kleinen liebenswerten Dickkopf hier zu haben und bespaßen zu dürfen. Deine Glückwünsche habe ich ihr natürlich ausgerichtet. :-)

@Sylvana
Da könntest Du Recht haben. Aber sie sitzt ja nicht nur vor dem Fernseher, sondern hat hier zum Glück viel Live-Tier-Programm – obwohl wir so mitten in der Großstadt wohnen. :-)

Nora hat gesagt…

Nachträglich herzlichen Glückwunsch der fluffigen Prinzessin! Und noch viele glückliche Jahre euch zusammen :-)

Kommentar veröffentlichen

Fröhlich sein, freundlich bleiben und bitte immer gesund wieder kommen!