2011-01-03

Silvester 2011

Am 30.12. dem Postboten eine kleine Freude mit Post gemacht.
Am 31.12. dafür von ihm in den Arm genommen worden.
Einfach so.
Liebe Menschen in den Arm genommen.
Liebe Katzen in den Arm genommen.
Böse Geister mit lautem Knall vertrieben, dafür wenigstens keinem Brot weggegessen. Durfte für meine Freunde die Sektkorken knallen lassen und die Raketen anzünden, dabei bin ich die mit der schlechtesten Krankenversicherungssituation.
Den schlechtesten Pfannkuchen meines Lebens gegessen (von vorgestern und ohne Marmelade, selbst gekauft, meine Gäste konnten das besser.)
Zum ersten Mal selber Tempura gemacht und es gleichzeitig vier anderen Menschen beigebracht. Vor zwölf.
Nicht zum ersten Mal Sushi gerollt und es zwei anderen Menschen beigebracht. Nach zwölf.
Mit lieben Menschen gekocht.
Mit lieben Menschen Crémant getrunken.
Mit lieben Menschen Crème brûlée gegessen. Zum ersten Mal nicht selbstgemacht. Schlicht, weil ich scharf auf die Förmchen der Discounter-Brûlée war.
Ein Mensch, neu kennengelernt, guckt auf meine Citroën Déesse-Fotos an der Wand und meint, sie liebt dieses Auto und sei schon mal damit gefahren. (Übrigens ohne Sex auf dem Rücksitz gehabt zu haben.)
2009 hat mir eine Sauciere genommen, 2010 hat mir zwei gebracht.
Alles gut. Es kann besser werden.
Das letzte Jahr fand ich sehr anstrengend. So sehr, dass mir zum Ende hin die Worte ausgingen.
Die letzten zwei Monate haben mich persönlich mit vielen unzähligen Kleinigkeiten den Rest gegeben.
Und ich fühle mich immer noch wie die Luftmatratze, die auf dem allerletzten Loch pfeift, obwohl alle Luft bereits entwichen ist.
Aber ich habe die besten Freunde der Welt. Und ich habe gesunde Katzen. Und es gibt Menschen, die ich teilweise nicht mal persönlich kenne und deren Menschlichkeit mich oft zu Tränen gerührt hat. Und denen sind zwischen den Jahren liebe Menschen und liebe Tiere weggestorben. So bitte ich um Gesundheit und Glück für meine Lieben, egal ob Zwei- oder Vierbeiner. Und dies bitte 2011 durchgehend. Etwas anderes ist derzeit schlicht nicht zu ertragen.

Je nachdem seit wann Ihr dieses Blog lest, lest Ihr es mit dem heutigen Tag unter Umständen seit bereits fünf Jahren. Wir feiern heute Geburtstag und ich bin blogmüde wie nie. Aber nur weil ich generell zur Zeit müde wie nie bin.

Ich wünsche Euch allen ein gesundes und wundervolles neues Jahr 2011. Es wäre schön, wenn wir uns am Ende diesen Jahres immer noch lesen und schreiben würden.

Danke. Für die fünf Jahre! Weil ohne Euch ist so ein Blog ja nix.

13 Kommentare:

Skipperjimbo hat gesagt…

Ich habe Deinen Hinweis auf Twitter - wenngleich er sicherlich nicht für mich allein bestimmt war - verstanden und gratuliere Dir nun auf diesem Wege zu 5 Jahren Blog.

Auch wenn es den Anschein erweckt, dass ich Deine Neujahrswünsche kopiere. Ich wünsche Dir ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2011. Ich wünschen Deinen und meinen Tieren ein langes gesundes Leben und ich wünsche uns allen, dass wir von Verlusten - egal ob im persönlichen oder Twitterumfeld - verschont bleiben und wir weiterhin schöne und ungetrübte Stunden in unseren Timelines miteinander verbringen.

Liebe Grüße
Udo (@skipperjimbo)

creezy hat gesagt…

@Skipperjimbo
Du Sonne! Dankeschön! ;-)

Liisa hat gesagt…

Glückwunsch zum fünfjährigen. Ich wollte Dich und Dein Blog hier jedenfalls nicht mehr missen und hoffe, Du kannst die Blogmüdigkeit auch wieder überwinden. Wie Du Dir sicher vorstellen kannst, kann ich das mit der Müdigkeit sehr gut nachvollziehen und verstehen. Ich wünsche Dir, dass es 2011 wieder aufwärts geht und die Müdigkeit nachlässt. Wer soviel gibt, wie Du, der bekommt auch irgendwann vom Leben zurück, das glaube ich fest!

Bhuti hat gesagt…

Glückwunsch zum fünfjährigen. Ich hoffe, die Blogmüdigkeit läßt bald nach und freu mich auf die nächsten (mindestens) 5 Jahre. Schließlich ist dieses Blog das erste, das ich regelmäßig gelesen habe. Vorher war meine Meinung eher so "Blogs? Neumodischer Kram, brauch ich nicht" ;-)

pepa hat gesagt…

Glückwunsch meene Jute!

Ich bin froh, dass es Dich gibt - nicht nur hier, sondern auch in der Kohlenstoffwelt! :-)
Möge dieses Jahr wacher werden als das vergangene.

Felios hat gesagt…

ich lese erst seit ein paar Wochen mit, finde aber Deinen Blog erfrischend kurzweilig und kreativ, und vermisse, als leidenschaftlicher Hobbyfotograf, neue Beiträge in der Dunkelkammer ;)

In diesem Sinne bitte weitermachen!

kelef hat gesagt…

ja, herzlichen glückwunsch zum fünfjährigen!

und das mit der müdigkeit ist ausschliesslich der winter, aber jetzt werden die tage wieder länger und so weiter und so fort, und dann geht es uns allen wieder besser. versprochen.

microbi hat gesagt…

glueckwunsch!

Scholli hat gesagt…

Ich lese hier mit, seit ich selber blogge, und das sind auch schon... ach, keine Ahnung.
Man liest so vor sich hin und schreibt so vor sich hin und irgendwann verändert sich das Lese- und das Schreibverhalten, aber Du bist für mich von Anfang an immer mit dabei gewesen. Deswegen nicht nur so ein Glückwunsch, sondern ein von Herzen kommendes TUSCHFALLERA! und ein fettes Dankeschön.

Larousse hat gesagt…

ICH danke! Und wünsche Glück! Von Herzen!

Maren hat gesagt…

*keks rüberreich*
Ich hoffe, es geht wieder aufwärts!

Pienznaeschen hat gesagt…

*nachträglichzuproste* *kling*
Ach Du Liebe,
ich wünsche Dir ein zauberhaftes neues Jahr und werde am Ende des Jahres hier immer noch gerne wieder rein schneien und ein wenig stöbern.

Anonym hat gesagt…

Bitte nicht müde werden! Habe Dich erst letzte Woche gefunden, als ich "Mondprotuberanzen" bei Tante google eingab. Jetzt komm ich aus dem Lesen nicht mehr raus.

LG

Kommentar veröffentlichen

Fröhlich sein, freundlich bleiben und bitte immer gesund wieder kommen!