2008-09-20

Definiere: Mut

Kann man nach hinlänglicher Definition das Absetzen anonymer Bäuerchen, die alleine der Herabwürdigung des Tuns eines Blogbetreibers, Autoren oder Kommentatoren dienen, in den Kommentaren eines Blogs als mutig bezeichnen?

Ich würde so gerne, traue mich aber nicht! (Es als mutig bezeichnen, nicht selber tun wollen.) Und kommt mir bitte nicht stellvertrend mit lustigen Kompositas wie Übermut, Hochmut oder Missmut. Das ist kein Mut, das sind nur schlechte Launen und ausgelebt allenfalls schlechtes Benehmen.

7 Kommentare:

spontiv hat gesagt…

Nein. Kann man nicht.

bhuti hat gesagt…

Nein!

r|ob hat gesagt…

Überhaupt nicht. Und der Stammtisch würde an dieser Stelle sagen: Möge denen die Hand abfallen...

Jekylla hat gesagt…

Das ist nicht mal diskussionswürdig, geschweige denn mutig.
Ich würde dafür eher Bezeichnungen wie armselig, kleingeistig, einfallslos und billig anwenden.

creezy hat gesagt…

Verstehe, na gut. Dann lasse ich es bei dem Versuch, solchen Kandidaten irgendetwas abgewinnen zu wollen. Wenn sie wenigstens probieren würden, dabei witzig zu sein … dann hätte das noch einen gewissen Unterhaltungswert.

Jekylla hat gesagt…

Es bleibt meistens beim Versuch, das ist das Problem.

Anonym hat gesagt…

[Barney Gumble] burps! ;-)

Kommentar veröffentlichen

Fröhlich sein, freundlich bleiben und bitte immer gesund wieder kommen!