2008-08-02

Wen haben die denn befragt?

Äh … gekauft?

Die große Mehrheit der gesetzlich Versicherten befürwortet die Einführung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK). Dies ist ein wichtiges Ergebnis, zu dem eine Forsa-Umfrage im Frühjahr dieses Jahres gekommen ist. Im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der Krankenkassen wurden insgesamt mehr als 2.000 gesetzlich Versicherte zu ihrem Informationsstand und nach ihrer Einstellung zur elektronischen Gesundheitskarte befragt.

Lauthals weiterlachen

via psychomüll

4 Kommentare:

aebby hat gesagt…

Leider bleibt mir das Lachen im Hals stecken, die Frage ist nicht "wen" sondern mit welchen Fragen die befragt haben. Ich könnte locker einen Fragen-Satz formuliern der so ein besseres Ergebnis liefern würde. In der Sozialforschung wird nicht umsonst eine Studie als wertlos betrachtet wenn die Fragen nicht offengelegt sind.

Langer Rede kurzer Sinn - ich könnte angesicht dieser üblen Meinungsmache eher k...

snicer hat gesagt…

gute Frage, mich bestimmt nicht. Die Frage ist doch was bringt diese tolle Karte und was nicht. Sicherlich wird dem Betrug durch die Mehrpersonennutzung ein Riegel vorgeschoben, aber zu welchem Preis?

bhuti hat gesagt…

Damit das mal klar ist: Mich hamse nich gefracht!

creezy hat gesagt…

@aebby
Auf alle Fälle – naja, die ganze Pressemitteilung ist … ähem. 2.000 Leute sind ja nun mal gar nichts bei der Größe an Krankenversicherten in Deutschland.

@snicer
Und das glaube ich nicht, das die Form von Betrug damit wirklich im großen Stil abgebaut würde. Wer sich Krankenkasse nicht leisten kann, wird jemanden finden, der mit seiner Karte unterstüzt. Dann müssen eben ein paar Daten auswendig gelernt werden. Ärzte fragen die eh nicht ab. Die haben keine Zeit mehr für irgendwelchen Kontrollfirlefanz.

@bhuti
Mich auch nicht. Auf alle Fälle nicht. Vielleicht sollten wir mal unseren Kassen anschreiben und fragen, was die denn für Lösungen vorschlagen, wenn man an diesem System nicht teilnehmen will.

Und ich weiß jetzt schon, der Bundesgerichtshof wird die in den ersten Versionen knicken.

Kommentar veröffentlichen

Fröhlich sein, freundlich bleiben und bitte immer gesund wieder kommen!