2008-07-02

Lust auf

Kartoffelsuppe habe ich. Man müsste für sie ein Rezept à la geeiste Kartoffelsuppe entwickeln in diesen Tagen. Hm oder kalte Gurkensuppe mit Vodka. Gestern übrigens beim Vietnamesen gewesen. Wie lecker! Ist prinzipiell die beste Sommerküche.

2 Kommentare:

Katiza hat gesagt…

Bitte sehr:

Vichysoisse

Kartoffel-Lauch Cremesuppe (im Original kalt serviert, kann aber auch heiß serviert werden)

Zutaten für 4 Portionen:
50 g Butter zum Andünsten
2 Stange/n Lauch
650 g Kartoffeln, mehlig
750 ml Fleischbrühe, kräftig (bevorzugt Huhn oder Kalb)
300 ml Sahne
1 Prise Salz
Pfeffer, weiß
½ Zwiebel(n)
1 Handvoll Schnittlauch zur Dekoration

Kartoffeln roh schälen und würfeln und Lauchstangen in kleine Ringe schneiden (nur das weiße). Die Zwiebel grob hacken, Brühe aufkochen und Butter in einem Topf langsam zerlassen.

Den Lauch in dem Topf andünsten, bis er weich ist und dabei aufpassen, das er nicht braun wird. Nun mit der Brühe ablöschen und die Kartoffeln hinzugeben. Nun alles kurz kräftig aufkochen, dann auf kleiner Stufe 30 Minuten köcheln lassen. Die Suppe pürieren, bis eine feine, cremige Konsistenz entsteht. Mit Sahne (mindestens 200 ml), Salz und weißem Pfeffer abschmecken.

Nach Belieben dekorieren (z.B. Sahneschicht darüber gießen oder mit Schnittlauch bestreuen).
Wenn die Suppe kalt serviert werden soll, empfiehlt sich eine längere Ruhezeit, evtl. am Vortag zubereiten.

creezy hat gesagt…

Super und danke, das ist in etwa mein Rezept (ich brate nur Speck vorher noch an, den ich nachher mitpüriere) und ich ahnte, das sollte eigentlich auch in kalt gehen. Ich werde das jetzt einfach mal testen!

Kommentar veröffentlichen

Fröhlich sein, freundlich bleiben und bitte immer gesund wieder kommen!