2020-02-10

Wettergeschehen

Wunderte ich mich also gestern, warum das gesamte europäische Internet zum Hashtag #stormciara twitterte. Und nur Deutschland über #Sabine digital sprach.

Ich trug bereits Sorge in mir, die EU könnte uns Deutsche so weit kalt gestellt haben, dass wir mit ihren Tiefs nicht mehr mitspielen dürfen.

Warum das so ist, erklärte mir heute früh meine – wie immer sehr kluge – Twittertimeline. Offensichtlich hat das Institut für Meteorologie der FU Berlin das Wetter Deutschlands monetarisiert. Ein Tief gibt es für 199,—, das Hoch für 299,—, exklusive Mehrwertsteuer. Der Staat kassiert also bei diesem Schwachsinn ordentlich mit. Gestern hatte hierzulande eine Sabine Kaufmann zugeschlagen.

Das kann man seit 2002 so tun. Diese absolute Bescheuertness ist komplett an mir vorbei gegangen bisher.

Wenn Menschen vergleichsweise viel Geld für ein Sturmtief bezahlen, das zu massiver Sachbeschädigung und Wirtschaftsausfällen sowieso führt, höchstwahrscheinlich auch zu Verletzten, schlimmstenfalls sogar zu Toten – was bitte stimmt mit solchen Menschen nicht, wenn sie sich wünschen, dass Katastrophenwetter ihren Namen trägt?

Wie stelle ich mir das vor? Erzählen die später: „Dieses Sturmtief, das ich mir damals gekauft habe, das hat fünf Menschenleben gekostet und 20 Verletzte und die Deutsche Bahn kam total ins Schwitzen. Ha ha ha! So lustig!”???

Worin liegt da überhaupt der Sinn in der Gemeinschaft einer Europäischen Union? Das Menschen aus dem europäischen Ausland bei Reisen nach Deutschland in Kenntnis solcher extremer Wetterphänomene, um sich entsprechend reisetechnisch gut vorzubereiten, im Internet nach dem falschen Tief suchen?

Ich bin draußen. Ich kapiere so etwas nicht. Dieser Kapitalismus ist doch völlig kaputt. Der kann wirklich bald mal weg.

2 Kommentare:

Herr Rau hat gesagt…

Ich hatte mich auch schon gewundert, weil ich in englischen Zeitungen von Ciara las - aber die Erklärung hatte ich nicht mitbekommen, also danke dir! Und das man die Namen kaufen kann, wusste ich auch noch nicht.

Anonym hat gesagt…

Und in Norwegen nannte man die olle Sabine dann Elsa. Ob gekauft oder nicht - keine Ahnung.

Kommentar posten

Fröhlich sein, freundlich bleiben und bitte immer gesund wieder kommen!