2013-07-20

Mein Urlaub …

Der Balkon zur Wohnung ist groß, alleine 3,75 m lang und ungefähr 1.30 m breit. Links neben der Tür ist eine Nische von ca. 80 cm Tiefe, da standen bis jetzt viele Pflanzen, weil dort viel Sonne ist. Wie ich jetzt erst merke am eigenen Leib: da ist ständig Sonne. Wenn die Sonne scheint, dann ist das der garantierte Sonnenplatz.

Das Gute am Klinikaufenthalt ist die Zeit in der Werkstatt, man wird mehr oder weniger dazu angehalten, kreative Dinge zu tun. Ich habe mein im Herbst begonnenes, von der Krankheit gestopptes Projekt „Nähen lernen” weiter fortgeführt. Und im Bereich mit Holz arbeiten, die Idee wieder aufgegriffen mir für den Balkon eine Bank bauen zu wollen.

Die Bank war inmitten der schweren Zeit eine ebenso schwere Geburt. Aber seit knapp zwei Wochen nun steht sie, lasiert, geschraubt. Hoch, dass man die Beine baumeln lassen kann (was ein nicht zu unterschätzendes Feature ist für die Installation von guter Laune!). Und tief genug, dass ich (zusammengefaltet) darauf sogar schlafen kann mit ein, zwei, drei Katzen. Ein Mitpatientin hat mir in der Schlussphase fleißig und – im Gegenteil zu mir – äußerst besonnen geholfen. Danach haben wir bis zwölf Uhr nachts auf der Bank gesessen und unser kleines Bauglück genossen. Ganz nebenbei bietet sie mir eine Menge neu gewonnenen Stauraum und gleich wirkt der Balkon viel aufgeräumter.



Genäht habe ich dann die Bezüge für die Auflage und Kissen in meiner Lieblingsfarbe. Freunde habe mir – vorgezogen zum Geburtstag – den schönen Balkonboden spendiert, den ich mir nun wirklich zur Perfektion dieses kleinen Stückes Paradies sehr gewünscht habe. Platta gab es gerade im schwedischen Albtraumkaufhaus im Angebot. Die Platten habe ich die die letzen zwei Tage verlegt. Morgen klebe ich die letzte Reihe auf Holzlatte.



Direkt vor der Bank steht ein Baum und berührt mit seinen Ästen fast das Katzennetz. Wir liegen also da jetzt jeden Abend mal mit einer, mal mit zwei Katzen zusammen und genießen den Berliner Sommer. Die ersten beiden Stunden am Abend schlafe ich dort dann friedlich vor mich hin. (Die Tabletten machen mich leider dauermüde.) Die Katzen liegen dann neben mir und schnurren oder entspannen auf dem Stuhl – ihrem Stuhl – oder freuen sich über Schattenplätze auf dem holzigen Boden, denn sie sehr sehr toll finden!



Ich bin stolz, so einen schönen Platz mir geschaffen zu haben. Ich genieße die Sonne dort sehr! Es ist wie ein bisschen Urlaub haben für mich, den ich ja nun eine lange Weile nicht mehr hatte.

Es tut sehr gut dort zu sein. Die Energie stimmt einfach. Der Sommer dort ist für mich perfekt.

10 Kommentare:

diemanuela hat gesagt…

Liebste Claudia,
das hört sich so toll an und es sieht auch wunderschön aus. Bei meinem nächsten Berlinbesuch will ich dann auch mal auf dem Bänkle sitzen und die Beine baumeln lassen.
Bis dahin fühl dich umarmt und gedrückt mit viel !
Liebe Grüße von Frank, den beiden Prinzen (die dir jetzt was Schnurren) und von mir!!!

diemanuela hat gesagt…

uuuups, da fehlte ja ein Wort ;-) du weißt schon.... Aloha!
:-)

Noga hat gesagt…

Das schaut ja super aus. Herzlichen Glückwunsch zur gelungenen Balkongestaltung.

trippmadam hat gesagt…

Ich glaube, ich muss auf meinem Balkon auch mal wieder etwas verändern. Der Balkon ist so ziemlich das Größte an meiner Wohnung und eigentlich auch mein Lieblingsplatz. Es scheint, Sie sind auf dem Wege der Besserung? Wenn Sie schon wieder etwas bauen können?

susa hat gesagt…

Wie schön, dass Du so einen Traumplatz für Dich geschaffen hast. Die Lieblingsfarbe ist wunderschön, das könnte auch die meine werden. Genieß Dein kleines Paradies!

Lily hat gesagt…

Wie schön du es dort hast... Gratulation zu der sehr gelungenen Gestaltung. Genieß die Sonne :)

Anonym hat gesagt…

Das ist eine wunderschöne Oase, die Du da geschaffen hast, ich wünsche Dir und den Miezen viele entspannte Stunden und viel Sonne!

Liebe Grüße, Anja

Anonym hat gesagt…

OOOOh, wie schööööön... der Sonnenplatz und der ganze Balkon :-) Die leuchtende Sommerfarbe zählt auch zu meinen Lieblingen. Da entspannt man sich schon beim Anschauen. Und der Text hört sich nach leichter Besserung an *freu*

Ich wünsche weiterhin sonnige Ferientage in Balkonien! Liebe Grüsse aus N.

Hajo hat gesagt…

Ich wünsche Dir, liebe creezy, in Deinem neuen Idyll alles Gute.
Immerhin scheint es, als hätte die Zeit nicht an den Tigern genagt: sie sehen noch immer aus, wie aus dem Ei gepellt.
Was mir jedoch auffällt, ist eine Eigenart, die man speziell uns Deutschen nachsagt: das Knicken der Kissen
.. schön in der Mitte :-D
Laß Dir Deine Laune nicht durch ein Lästermaul verderben.
Liebe Grüße
Hajo

susa hat gesagt…

@Hajo, für eine Deutsche sind die Kissen aber sehr nachlässig geknickt ;o))

Kommentar veröffentlichen

Fröhlich sein, freundlich bleiben und bitte immer gesund wieder kommen!