2011-09-19

FDP-Intelligenzen

In Berlin hat sich die FDP gestern quasi verpulverisiert. Falls das jemanden wundert, mich nicht. Vor allem nicht bei so offiziell zur Schau gestellter sozialer Inkompetenz.

Doreen ist politisch in Berlin aktiv. Alleinerziehende Mutter mit zwei Kindern, eines davon ist mit Autismus diagnostiziert, wie man glasklar in ihrem Profil lesen kann:


















Doreen hatte gestern ein simples familiäres Problem. Kinder sind in Wahlkabinen nicht zugelassen (Ausnahme: Kleinkinder), anderenfalls wird nämlich das Wahlgeheimnis verletzt. Doreens Teenager, der sonst auf das Kind mit Autismus aufgepasst hätte, damit die Mutter wählen gehen kann, ist gestern erkrankt. Also bat Doreen um Hilfe, damit sie die Kinder nicht allzu lange alleine zu Hause lassen musste.












Was sich dank Twitter auch prompt erledigt hatte und somit ein gutes, stilles, unkompliziertes Ende gefunden hätte:










… wäre nicht Sebastian Bodner, seines Zeichens FDP-Aktiver:














der umsichtig, klug und sozial – /*ironietag off – nachtreten musste:



Sebastian Bodner sah sich übrigens bis gestern nacht trotz Aufklärung der Umstände und trotz Bitte an ihn nicht in der Lage, sich bei Doreen Kroeber zu entschuldigen. Mir gegenüber erklärte er lediglich, es sei wohl wenig sinnvoll gewesen, sich aus dem Saarland heraus um eine Mitfahrgelegenheit zu kümmern. Das ist schon blöd, wenn man sich der Medien in denen man sich bewegt, nicht bedienen kann, denn gerade auf Twitter kann man das interessanterweise sehr wohl tun: mit einem Retweet. Was er ja komischerweise mit seinem verbalen Fußtritt auch konnte …

Vielleicht ist die Wählerwelt da draußen diese Armseligkeit der Politiker und Mitglieder der FDP einfach nur müde, weil diese allzu zu offensichtlich ist?

6 Kommentare:

aquiigoespott hat gesagt…

nein eigentlich ist es diese neue Generation, von Ellenbogengebrauchenden Politikern, die sich anscheinend in immer mehr Parteien durchsetzen. Da aber besonders die freien Demokraten unter einer ausgeglichenen Mitgliederstruktur zwischen jung und alt leiden, werden wohl noch mehr merkwürdige Entscheidungen den Bundestag passieren bis zur nächsten (Ab)Wahl der Blau/Gelben...

Ich hätte auch kurz schreiben können: Die Achtung vor den Menschen ist der politischen Klasse abhanden gekommen.

creezy hat gesagt…

@aquiigoespott
.

Oder auch: WORD!

dieliebenessy hat gesagt…

Dass ist der Trend, sich nicht zu informieren, sondern direkt zu polemisieren.

hajo hat gesagt…

aber sind wir doch mal ehrlich: das ist doch ein Trend, der vielfach in jeglicher virtueller "Diskussion" zu erkennen ist:
"wie soll ich wissen, was ich denke, bevor ich lese, was ich geschrieben habe"

Anonym hat gesagt…

Beruf: Baufinanzierer... O_o

creezy hat gesagt…

Ja, Baufinanzierer ist schön … ,-)

Kommentar veröffentlichen

Fröhlich sein, freundlich bleiben und bitte immer gesund wieder kommen!