2008-11-08

Geständnis

Den letzten Bond, den besten Bond aller Zeiten, habe ich nicht gesehen. Verzückung über Daniel Craig in Badehose kann ich nicht teilen, weil mich der Mann als eben solches überhaupt kein bisschen und so gar nicht tangiert. Ich kenne auch nur diesen einen Gesichtsausdruck von ihm. Mir ist auch in Bond-Filmen der konsumierende und explosive Technikhype nicht so geheuer. Handlung, die nicht allzu impulsiv offensiv um die Ecke gedonnert kommt, schätze ich in Filmen sehr. Und um mein hier selbst aufgebautes Klischee zu bedienen: diese rechtsgedrehte Chocolat à la Binoche, das ist tiefgründige Handlung, die ich verstehe und die mir genügend Interpretationsspielraum in einem Film lässt.

Den neuen Bond, den besten Bond aller Zeiten, werde ich wohl auch nicht sehen. Im Dezember kommt nun endlich Transsiberian in die deutschen Kinos. Ein Film mit viel Schnee, viel Eisenbahn und der brutalsten Folterszene, die ich seit langem gesehen habe in einem Film. Dabei wird man der Folter selber nicht angesichtig, nur ihrem Resultat. Hauptrolle: Ben Kingsley. Den brauche ich nicht in Badehose. Ihr versteht, was ich meine?

14 Kommentare:

generator hat gesagt…

Ich frag mich auch, wer festgelegt hat, dass der Missjöh hübsch sein soll. Herr Craig hat den Charme eines Ordnungsamts-Mitarbeiters und große Ähnlichkeit mit unserem früheren Chemielehrer (der immer die Versuchsabfälle in den Gulli geschüttet hat). Blassgeige.

Bond hat mich nie interessiert. Kleinejungs-Autospielzeug-Parade mit Hasis als Dekoration.

Liisa hat gesagt…

Oh, danke für den Hinweis auf Transsibirian - ein neuer Film mit Ben Kingsley!! Tja, mich haut Mr. Craig auch überhaupt nicht aus den Socken. Irgendwo sagte jemand kürzlich, wann wohl der erste schwarze James Bond käme? ;o)

Anonym hat gesagt…

Ich find James Bond einfach nur cool. Schoene Koerper (beiderlei Geschlechts), tolle Autos und Technik-Gimmicks ... Und nicht zuletzt eine spannende, tiefgruendige Handlung.

duftbäumchen hat gesagt…

Ist das 'ne Frage des Alters?

Auch wenn ich mir ab und zu noch niveauvolles Popcorn-Kino 'reinziehe, bevorzuge ich mittlerweile die kleinen, feinen Filmchen á la "Wolke 9", "So 'ne kleine Frau" oder "Irina Palm". Oder sind es die egoistischen, ignoranten Kinobesucher, die unablässig geräuschvoll den Film begleiten und mich damit mehr in Nischenkinos treiben?

creezy hat gesagt…

@Generator
Vermutlich ist bei Craig der visualisierte Schwede inside die Attraktion. Früher habe ich Bond ganz gerne geguckt. Aber mittlerweile ist die Story so tot wie Kartoffelsalat.

@liisa
Und Kingsley ist … ach nein, das verrate ich lieber nicht. ,-) Er ist mal wieder gut in seiner Rolle. Der Mann kann Filme mit einer Lässigkeit durch die Wüste tragen, unfassbar eigentlich.

@anonym
spannende, tiefgründige Handlung. Hi hi, das sagen Zweijährige von den Teletubbies ja auch. ,-)

@duftbäumchen
Beides. Popcorn-Kino ist toll, viel Zang, Buff, Bang kann auch mal richtig gut sein. Auf großer Leinwand. Aber manche Kinobesucher müssen wirklich einen an der Waffel haben, denke ich gelegentlich. Aber diese kleinen Filme, die sind eben noch echtes Kino. Da zeigen Schauspieler auch noch Mimik. Neulich habe ich im Fernsehen anlässlich des Jaherstages eines älteren DDR-Schauspielers in der Rückblende ganz erschrocken gesehen mit wieviel Gesicht «früher» gespielt wurde. Das passiert heute noch in den kleinen Produktionen. In Hollywood haben sie das mittlerweile verlernt.

Das darf bei mir nur einer, Keanu Reeves. Aber der hat das ja auch perfektioniert. ,-) Der übrigens am 11.12. auch wieder mit einem SciFi-er-rettet-mal-wieder-die-Welt-Film in die Kinos kommt.

V[ee] hat gesagt…

TOTALE Zustimmung! In jedem Punkt. Und ein Bekannter, der auf sowas steht, hat sich trotzdem vor zwei Tagen den Film angeschaut. Enttäuschung auf ganzer Linie. Meine Meinung wurde also bestätigt.

Somit freue ich mich mit Euch auf den großartigen Ben Kingsley und vielleicht kommen auch für Ur-007-Fans mal wieder bessere Zeiten (und Bond-Darsteller!!!!).

V[ee] hat gesagt…

TOTALE Zustimmung! In jedem Punkt. Und ein Bekannter, der auf sowas steht, hat sich trotzdem vor zwei Tagen den Film angeschaut. Enttäuschung auf ganzer Linie. Meine Meinung wurde also bestätigt.

Somit freue ich mich mit Euch auf den großartigen Ben Kingsley und vielleicht kommen auch für Ur-007-Fans mal wieder bessere Zeiten (und Bond-Darsteller!!!!).

generator hat gesagt…

Der Bond hat vermutlich ein Marketing-Budget wie 10 normale Produktionen. Gähn. Transsiberian fand ich auch sehr gut. Frau Creezy, sahen wir den eigentlich zusammen? War das ne Preview oder Berlinale? Weiß es nicht mehr. Aber schönes rotes Blut auf weißem Schnee... brrr.

creezy hat gesagt…

@v[ee]
Das Auto ist blass im neuen Bond, die Hasis auch. Noch nie waren so nichtssagende Hasis in einem Bond.

@generator
Nur 10 mal so viel? Ob das reicht. ,-) Yep, Transsiberian haben wir im Presse-Prewiew gesehen zur Berlinale uffe Treppe. Und Eduardo Noriega ist ja auch 'ne Schnitte.

Anonym hat gesagt…

James Bond ist nunmal eine Spiegelung der "Sweet Superficiality" (s)einer jeweiligen Zeit.
So gesehen aergern wir uns doch nur ueber die Blaesse unserer eigenen Generation ...

;oD

SpassVogel

V[ee] hat gesagt…

Wer sagt hier, dass ich blass bin?!??!
(achso, nee - ich gehöre ja schon zu den älteren Semestern. Vergesse ich immer wieder....)

generator hat gesagt…

@spassvogel
Made my day! :-)

truetigger hat gesagt…

Der beste Bond aller Zeiten bleibt Sean Connery, Punkt. :) Ich mochte ihn sogar in "Never say never again", den ja Bondianer ungern als Bond-Film zulassen - doch Sean Connery, Klaus Maria Brandauer, Max von Sydow und natürlich Kim Basinger, die 1983 auf einen pubertierenden Teenager _gewaltig_ Eindruck machen konnte, haben das Feuerball-Remake auch ohne Albert Broccoli und Harry Saltzman gestaltet.

"James Bond jagd Dr. No" ist nach wie vor mein Lieblings-Bond-Film, da helfen weder mehr Action-Szenen noch gestylte Daniel Craigs.

Anonym hat gesagt…

Also wenn, dann ist "Goldfinger" der beste Bond aller Zeiten ... schon allein wegen der goldigen Szenen ... xD

Kommentar veröffentlichen

Fröhlich sein, freundlich bleiben und bitte immer gesund wieder kommen!