2008-10-21

Zeitungsschnippsel mit super Fototipp!

13 Kommentare:

r|ob hat gesagt…

Sehr gut passen auch rote Vögel und grüne Krokodile zusammen...

V[ee] hat gesagt…

Ich trage meinen schwarzen und auch den grauen Kater immer in den Berliner Zoo. Vor Knut klappt das gut(ein ungewollter Reim). Nur, wenn Knut sich wiedermal rumsühlt wie Sau und vor Dreck steht, dann hat mein grauer Kater keine Chance. Da gibt dann nur schwarzen Kater vor leicht modrigem Graubärhintergrund.

Ach, Fotografieren macht Spaß!

duftbaeumchen hat gesagt…

Weiße Hintergrundhunde erhalten Sie im gut sortierten Fotofachhandel.

Oder im Tierheim.

Pedantissimo hat gesagt…

Man sollte aber auf die Qualität achten, denn die billigen Varianten verwackeln stark und verlieren ihr weiß schon nach wenigen Einsätzen.

juf hat gesagt…

Die ersten Foto-Fachläden steigen bereits in die Hintergrundhundezucht ein. In ein paar Jahren wird diese neue Rasse den heute noch verbreiteten Hirtenhunden den Rang abgelaufen haben

fotoralf hat gesagt…

Habe gerade mal vorsorglich ein Patent für den Einsatz eines Hintergrundhunds mit Chamäleon-Gen angemeldet.

Desweiteren, wie man das heute so macht, gleich noch ein Patent für den Einsatz des Hundes beim Fotografieren von grauen und andersfarbigen Papageien, Meerschweinchen, Kaninchen, Mäusen, Elefanten, Schabrackentapiren usw. usf.

Gedenke nun meinen Lebensabend mit den Erlösen aus den ganzen Prozessen zu gestalten. Meine neue Maildadresse auf den Malediven reiche ich dieser Tage nach.

Ralf

Pathologe hat gesagt…

Wenn der Geschaeftsbereich mit den Hintergrundhunden schon von juf und fotoralf belegt ist, spezialisiere ich mich eben auf Katzenlackierungen.

(Uebrigens, ohne Bloedsinn, Dampflokomotiven bekamen frueher einen grauen Fotografieranstrich. Moeglicherweise zur Hervorhebung von Details)

bhuti hat gesagt…

Toulouse sagt: "die spinnen". Ein Hund mit ihr auf einem Foto käme ja nun mal überhaupt nicht in Frage ;-)

truetigger hat gesagt…

Wo krieg ich jetzt einen weissen Hintergrundhund her? Und - noch spannender - wie halte ich ihn auf Dauer so weiss?

Klasse Tip!

MC Winkel hat gesagt…

... heisst das nicht "prokontrastiert"?

creezy hat gesagt…

Ihr habt Euren Spaß, wie? ,-)

Der weiße Hintergrundhund, truetigger, wird gerade in Serie produziert, so wie die weiße Nacktmulle, wenn ich die anderen richtig verstanden habe. Der Einwurf von bhuti könnte eventuell zu Recht eingebracht worden sein. Dem Pathologen wünsche ich viel Spaß beim Katzenlackieren, möchte ihm vorher noch ein hieb- und stichfestes (!) Versicherungspaket nahelegen, das er hinsichtlich seiner ihm möglicherweise bevorstehenden Gesundheitsrevolte abschließen sollte.

Ich denke gerade über einen weißer Hintergrundhund für's Damenhandtäschen mit passendem Swarovski Halsband für die passende Swarovski-Handykamera nach.

truetigger hat gesagt…

Mir würd ja ein weisser Hintergrundhund-Pappaufsteller in Originalgröße und mit pflegeleichter Plastik-Beschichtung versehen reichen - Fotos sind eh nur 2D :)

frechdachs hat gesagt…

Genialer Tipp. Sollte ich beherzigen, wenn ich das nächste Mal versuche, meinen pechschwarzen Kater zu knipsen. Nee, mal ernstliche Frage an die Fotoexperten: Wie kann ich meine einfache Digi dazu überreden, mal nicht nur einen schwarzen Fleck abzubilden, sondern vielleicht die schwarze Gesichtsmimik?

Kommentar veröffentlichen

Fröhlich sein, freundlich bleiben und bitte immer gesund wieder kommen!