2008-09-29

Bezirkswanderung

Heute von Herrn Bellerophon zum Umzug eingeladen worden. Es war dann doch nur ein Umzuglein. Also eher ein Umzugleinchen. Ein Bett, ein Schrank, zwei Stühle, ein Bügelbrett, ein paar Kisten, ein W-LAN-Router, keine Waschmaschine und damit es nicht zu lächerlich wird, haben wir wenigstens unterwegs noch einen Kühlschrank abgeholt. Diese Studenten haben ja nix. Sechs Leute, eine Stunde raus aus der Wohnung, eine Stunde rein in die Wohnung. Vom Hochparterre ins erste Stockwerk. Zwischendurch ein bisschen Transporter ins Parkglück einweisen.

Wir haben uns nicht mal richtig warm gelaufen … früher waren die Umzüge auch besser. Wirklich.

9 Kommentare:

The Exit hat gesagt…

Wollen Sie sagen, dass Sie ein klein wenig enttäuscht sind?

creezy hat gesagt…

Ja, ein wenig schon. Ich meine, es war nett so als erster Anreiz aber irgendwie … ich glaube, ich suche mir mal eine schöne Wohnung mit Ofenheizung. ,-)

Bellerophon hat gesagt…

Dann können Sie sich schon auf den kommenden Umzug von Herrn Exit freuen. Der wird garantiert nicht so kurz sein.

creezy hat gesagt…

Ohhhhh ja, Herr Bellerophon hat Recht! Und ich melde mich schon mal als Trägerin für die sechs Kisten mit der Weihnachtsdekoration, den zwei Kisten für die Osterdekoration und eine Kiste für die übliche Dekoration als auch als Trägerin für die beiden Bergpanoramen an!

juf hat gesagt…

Scheiß Digitalisierung. Seit Studenten keine CDs mehr besitzen, gibts auch nichts mehr zu schleppen

duftbaeumchen hat gesagt…

Heute wird eben gespart, wo es nur geht.

Seltsamerweise werde ich nur zu Umzügen eingeladen, wo es von der sechsten in die fünfte Etage geht (stadtteilübergreifend), mindestens drei Küchengroßgeräte zu bewegen und selbstverständlich kurz vor Abreise noch diverse Gegenstände einzupacken sind.

Natürlich ohne Aufzug.

Indica hat gesagt…

Frau Creezy, ich habe da demnächst eine komplette Wohnungsauflösung, nicht-studentisch, vor mir. Da können Sie sich stundenlang mit Wonne betätigen, vom 2. Stock hinunter, allerdings mit Fahrstuhl. Ist das zulässig? Wohin, ist derzeit noch unklar. Großgeräte und Schränke gibt's auch.

creezy hat gesagt…

@juf
Genau! Ich bin da auch gegen. Wenn ich ziehen würde: Vinyls gäbe es da zu tragen. Und Bücher. So richtig welche aus Papier. Nicht so E-Kram.

@duftbaeumchen
Hatte ich erwähnt, dass ich froh bin, dass es Dich gibt, ich Dich kennen darf, wie war noch mal Deine Telefonnummer?

@Frau Indica
Fahrstuhl in der Höhe ist nur für die Waschmaschine akzeptabel. Das Klavier passt ja sowieso nicht rein. Huch, gerade habe ich Kreuz … ,-)

duftbaeumchen hat gesagt…

Oh, da muss ich erst mal die Herzdame fragen.

In der allergrößten Not geht's ja auch per Mail.

Kommentar veröffentlichen

Fröhlich sein, freundlich bleiben und bitte immer gesund wieder kommen!