2008-08-02

Hundeerziehung in New Cologne*

In meiner Straße wohnt u. a. eine große braune glattharige keine-Ahnung-was-für'n-Mix-Hündin, dem sie einen ihrer Welpen gelassen haben. Gehen heute beide zusammen Gassie, der Kleine, immer noch allenfalls ein Bruchteil seiner Mutter, wird jetzt erzogen und das hört sich dann so an:

«Mimi! Nein!»
(Mimi hatte irgendwas fressen wollen, was sie nicht soll und liegt nun auf dem Rücken auf dem Gehweg und und glaubt alles was Frauchen mit ihr da macht, ist ein lustiges Spiel ergibt sich breit grinsend.)
«Mimi!»
«Aus»
«Mimi! Du Hundedöner!»
«Nein!»
«Mimi, stehenbleiben!»
«Gehe sofort runter von der Straße!»
«Du Hundedöner. Ich bringe Dich um!»

Vielleicht sollte ich anmerken, dass sich die Dame dabei noch relativ liebevoll, wenn auch bestimmt anhörte. Könnten ja sonst Missverständnisse aufkommen.

Hundedöner. Ist doch lächerlich. Dieser Hund bietet noch nicht mal genug Fleisch für 'nen halben ordinären Berliner Schaschlik.

* Neukölln

2 Kommentare:

MC Winkel hat gesagt…

Lieber "Hundedöner" als...
Mimi.

creezy hat gesagt…

Ja Mimi ist richtig schräg. Wenn die so groß wird, wie ihre Mutter dann wird das noch Brecher-Mimi.

Kommentar veröffentlichen

Fröhlich sein, freundlich bleiben und bitte immer gesund wieder kommen!