2007-04-25

Heute Mittag

hatte ich unvermittelt einen Gedanken und der ging so: „Den Arbeitslosen sollte einfach die Medikamentation gegen Depression gestrichen werden, dann werden die Probleme von selbst sehr zügig kleiner.“

Kein Sarkasmus. Resignation. Vermutlich.

Und wenn ich mir heute etwas wünschen dürfte, dann würde ich mir wünschen, dass jeder, der dieses Post liest, den Blogeintrag von Jens Bertrams in seinem eigenen Blog verlinkt.

Worte braucht es nicht, nur den eigenen Lesern einen Blick auf die Realität eines anderen Menschen zumuten. So wie sie ist. Ungeschminkt. Wie gesagt, wenn ich einen Wunsch frei hätte.

5 Kommentare:

truetigger hat gesagt…

Falls es Dich irgendwie aufmuntert: Je länger man Dein Blog liest, umso mehr ist man von Dir fasziniert.

Warum? Nun, vor allem weil Du eine besondere Art hast Dich auszudrücken. Selbst mir als Katzen-Dulder (ich kann mit ihnen leben, aber ich mag sie nicht besonders) schaffst Du, Diene Katzen-WG so bildlich zu beschreiben, dass man sich fast schon als Bekannter fühlt. Du schreibst Rezepte, die ich lese obwohl ich nichtmal versuche zu kochen. Du schreibst von Blog-Convents und ich denke He, irgendwie schad, dass ich nicht dabei bin.

Kurz: Du hast die Gabe, auf eine ganz besondere Art mit Worten umzugehen. Noch dazu machst Du VERDAMMT geniale Fotos!

Wenn man Dich net einstellen will, dann liegt das an den Idioten, die Dein Potential nicht erkennen oder davor Angst haben! NUR NICHT UNTERKRIEGEN LASSEN!

sabbeljan hat gesagt…

Wirtschaftsbericht

Aufgrund der stark anwachsenden
stranguphilen Tätigkeit der Gesellschaft während der Wintermonate, konnte der
Verkaufsrückgang an handelsüblichen Seilstricken wieder belebt werden.

(sabbeljan, 1996)

Die Netzwerke halten nicht nur Katzen vom Springen ab. Und morgen wieder die Blumen giessen, bitte.

Claudia hat gesagt…

Verlinken und gegenhalten.
Damit sie nicht irgendwann sagen: Das haben wir nicht gewußt.

Ich bin manchmal so müde, wenn ich die dummen, besserwisserischen Kommentare lese. Wahrscheinlich glauben sie tatsächlich das was sie da von sich geben.

ARKTIKUS hat gesagt…

Oh Gott - kommt jetzt die typisch deutsche Selbstbemitleidug? Im Augenblick geht mir das furchtbar auf den Sack. Dieses Kollektiv von Frusties und Jammerlappen. Ich will Taten sehen - kein Geheule!

creezy hat gesagt…

@truetigger
Danke, das tut gut so etwas zu lesen. Wirklich! Und nee, mache ich nicht.

@sabbeljan
Sie oller Visionär, Sie! *lol* Blumen sind nass …

@claudia
Ja klar glauben sie das. Ich vermute, sie müssen das auch glauben. Das liegt auch im Menschen inne, die Projektion auf das Negative … in einem ist Peterles H.-Konzeption aufgegangen, der Deutsche hat wieder ein astreines Feinbidl.

@artikus
Ja klar Superhero. Dann zeige mir doch mal die vielen Arbeitgeber, die diesen blinden Mann einstellen!

Du hast das offensichtlich nicht mal richtig gelesen was der Mann geschrieben hat, aber hier großkotzig rumtröten. Super gemacht! Wie ich diese Menschen liebe, die gerade mal 'nen bisschen Oberwind haben und dann noch nach unten nachtreten. Verschone mich bitte!

Kommentar veröffentlichen

Fröhlich sein, freundlich bleiben und bitte immer gesund wieder kommen!