2017-09-09

Franzl!!!

Ich hatte mir als Erben für die vor fünf Wochen verstorbene Nachbarkatze Paula einen Kuhkater gewünscht. (Purer Egoismus, mir fehlt Lino. Und Kuhkater sind's einfach irgendwie.) Naja, man kann ja als Ferienpflegebeauftragte ruhig mal Wünsche äußern.

Gestern Abend fuhr die Nachbarin sich um 18:00 Uhr einen 9jährigen Kater einer Kollegin angucken (ein zweites Baby, da ist die Katze zuviel – no comment.)

Um 20:00 Uhr hat sich ein aufgeweckter neuer vierbeiniger Freund in meine Hand geschmiegt und bewundern lassen (bildschön bis hin zur weißen Schwanzspitze im schwarzen Schwanz).

Ein perfekter freundlicher Kuhkater. Namens Franz.

6 Kommentare:

Frau Dinktoc hat gesagt…

Was geht mit Fotos? Ohne Fotos kann ich nicht hachzen, herrje ;)

Manuela Hamm hat gesagt…

Bravo! Ich hacze auch schon mal ohne Bild:-)

Caro hat gesagt…

Hm. Nur ein Franz? Da fehlt doch jetzt noch eine Sissi.

Anonym hat gesagt…

Hach!!! (Und nur ja keine Sisi. Das war so eine Zicke! Zum Franz gehört ein Josef!)
caterina

Anonym hat gesagt…

Kuhkatzen sind toll, sagt jedenfalls Kuhkätzchen Gina mit schwarzem Schönheitsfleck neben dem weissen Näschen (sitzt gerade neben der Tastatur).

Birgit

clarissa hat gesagt…

Lieber ein neues Zuhause mit viel Liebe und Aufmerksamkeit, als in einer Familie, die mit zwei Kindern keine Zeit mehr für den felligen Vierbeiner hat - finde das eine verantwortungsvolle Entscheidung der Vorbesitzer, zumal er ja wohl in beste Hände abgegeben wurde. Seine eigenen Grenzen zu erkennen und Konsequenzen daraus zu ziehen ist manchmal gar nicht so leicht. Und ja: Fotos bitte!!!

Kommentar veröffentlichen

Fröhlich sein, freundlich bleiben und bitte immer gesund wieder kommen!