2016-12-30

Lesempfehlung

Ich möchte Euch in diesem alten Jahr noch flink ein bisschen Lesespäßeken unterjubeln …

Vincent Klink lässt sich in einem Interview in der aktuellen Effilee über die Allergie-Mania aus. Er spricht einiges gelassen aus, was schon längst gesagt gehörte. „So was ist der Medizin natürlich ein Dorn im Auge, mit Menschen, die ihrem Instinkt folgen, fröhlich vor sich hin leben und dabei auf natürliche Art gesund bleiben, kann man kein Geld verdienen. Insgesamt ist das schon eine Art Endzeitverbrecherkapitalismus. Das Geschäft mit der Angst vorm Sterben ist ein ganz enormes.

Bock auf Photoshop aber zu überwältigt von diesem Monster an Programm? Dann gibt es hier bei Muddycolors einen einstündigen, englisch sprachigen Schnellkurs zum Einstieg. (via Kiki Thäringen)

Sehr interessantes – und über unsere Gesellschaft aussagekräftiges – Gespräch der taz mit den Soziologen Hans-Albert Wulf „Wer faul ist, muss bestraft werden.”: „Es (Faulheit) ist ein zweckmäßiger Begriff, der Menschen aussondert und es erlaubt, auf sie herabzuschauen.

Dazu stimmig schreibt Marcel Fratzscher in seiner Kolumne bei Zeit Online: „Und mehr Sozialausgaben lösen nicht das Problem der schädlichen und zu hohen sozialen Ungleichheit. Denn diese fordert eine massive Investitionsoffensive in Bildung und Ausbildung, in die Integration von Menschen in den Arbeitsmarkt und eine zielgenaue Stärkung der Sozialsysteme.Die Elite verschließt die Augen.

Redaktionelle Anzeige bei der FAZ – aber spannend: Andrea Robitzki,Direktorin des Biotechnologisch-Biomedizinischen Zentrums der Universität Leipzig, entwickelt mit ihrem Team Biochips die möglich machen, lebende Zellen oder Gewebe – zum Beispiel Tumore – in Echtzeit zu untersuchen.

The Wine Party hat sich nach dem Tod George Michaels „Das Arschjahr” noch mal vorgeknüpft. „Und wir wissen, dass die Zeit dem allen zuzuschauen, vorbei ist.” Kluger Text.

Auf Edition F schreibt der Psychologe Tomas Chamorro-Premuzic etwas ketzerisch „Warum unfähige Männer so oft in Führungspositionen sind.”: „Denn überhebliche, narzisstische, inkompetente, aber trotzdem erfolgreiche Frauen gibt es schließlich auch. Man denke zum Beispiel an die französische, rechte Politikerin Marine Le Pen. Es kann also nicht darum gehen, Frauen darin zu fördern, aggressiver und überheblicher zu werden, damit sie durch die gläserne Decke stoßen können.

Last but not least hat Die Welt die Jahreshoroskope 2017 von Susan Miller auf deutsch parat gestellt, leider muss man sie auf der Seite etwas suchen, weil der Link oben auf der Seite zunächst zu den Horoskopen von Virgina Bell führt. Also etwas scrollen, dann könnt ihr sie lesen Eure Jahreshoroskope einer der besten Astrologinnen unserer Zeit.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Fröhlich sein, freundlich bleiben und bitte immer gesund wieder kommen!