2012-08-10

Tillen die jetzt eigentlich alle?

Fahre ich heute mit der S-Bahn eine Station Richtung Ostbahnhof. Steht plötzlich so ein VokuHila-Asso pöbelnd von seinem Sitz auf und wirft dem jungen – dunkelhäutigen – Mann mit Reisetasche ihm schräg gegenüber sitzend an den Kopf „Ich kann Deine Visage nicht sehen. Du widerst mich an!”, stellt sich an die Tür und motzt weiter.

Der Zug die ganze Zeit gaffend still. Da habe ich überlegt, entschuldige ich mich jetzt stellvertretend bei dem jungen Mann für etwas, was ich nicht getan habe? Und bin dann lieber zu dem Deppen gegangen und habe ihm ziemlich laut, damit der ganze Zug es hört, ins Ohr gebrüllt, dass er ein widerliches rassistisches Arschloch sei. Hat er wie am Spieß berührt „Nein!” geschrien. Und ich habe nur zurück angemerkt: „Doch, keine Widerrede.” Da war er dann ruhig.

Und ich bin kein Deut besser: ich kann diese Nazifressen auch nicht mehr sehen, die widern mich so etwas von an!

8 Kommentare:

wortschnittchen hat gesagt…

Danke! Auch für den Mut. Made my day.

aquiigoespott hat gesagt…

Sehr gut, passiert leider viel zu wenig in diesem Land..

Nomadenseele hat gesagt…

Erinnert mich daran, dass ich in einem Forum vor ein paar Tagen als *Parasit* bezeichnet worden bin, ein Morderator etwas von einem *sujektiven Gefühl* meinerseits sprach und ich, als ich protestierte, gesperrt wurde. Das ganze Forum inklusive Admins hat sich darauf geeinigt, dass ich die Böse bin.

Ich frage mich immer, was in so Leute und bei *deinem* Assi vorgeht, dass sie so handeln. Und Gratulation für deinen Mut, bei mir hat sich niemand gemuckt.

Nomadenseele hat gesagt…

ein Moderator etwas von einem *subjektiven Gefühl*

- so sieht es richtiger aus -

creezy hat gesagt…

Ich war nicht so mutig. Ich war immerhin ein Kopf größer als der Depp und hätte problemlos schneller und länger rennen können. Und: ich habe null Ahnung, was ich gemacht hätte, wenn der Typ 'ne echte Glatze gewesen wäre. Naja, dann hätte ich mich wenigstens entschuldigt bei dem jungen Mann.

Aber mich nervt so etwas im Straßenbild. Ich brauche das ungefähr so sehr wie einen Kropf. ,-(

@Nomadenseele
Klingt so, als wäre dieses Forum kein echter Verlust. ,-(

Nomadenseele hat gesagt…

Mir ist das schon oft aufgefallen, auch bei der Geschichte mit dem Mädchen. Du hast eine Zivilcourage und Menschlichkeit, die ich gerne hätte.
____
ich habe null Ahnung, was ich gemacht hätte, wenn der Typ 'ne echte Glatze gewesen wäre.

- Die wirklich gruseligen Menschen sind keine Skins - die man einordnen kann -, sondern die Normalos, die rechte Parolen wie *Parasit* für andere Menschen für normal halten und nicht einmal durch Wikipedias Artikel zur Sprache des Nationalsozalismus zum Nachdenken gebracht werden. Die echten rechten Überraschungseier sind die Mittelklassebürger.

Nomadenseele hat gesagt…

Die echten rechten Überraschungseier sind die Mittelklassebürger.

___

Ich will den Satz ausführen, bevor sich jemand auf den Schlips getreten fühlt.

Es gab einmal einen Blogger, der anderen das Recht zu Leben absprach und bei dem sich bestimmte Leute einig waren, dass er sie von der Gestapo abholen lassen würde, wenn er könnte, und auf seinem Blog etwas von Bimbos und Grinsenegern (Obama) schwafelte.

Und jetzt vor ein paar Tagen ein Liguistikstudent - der für Sprache durchaus sensibel sein sollte und bestimmt wusste, was er von sich gab - der mich als *Parasiten* betitelte. Und ein anderer - auch studiert - der meinte, es wäre nur ein *subjektives Gefühl* meinerseits, wenn ich mich nicht mit Ungeziefer auf eine Stufe stellen lassen wollte.

Ich finde solche Leute deswegen schlimmer als Skins, weil sie unauffällig sind und so ihr Gift versprühen.

multikulinaria hat gesagt…

Klasse Claudia!
In solchen Situationen, wenn ich nicht direkt selber Schiss vor der Person habe, versuche ich auch, Zivilcourage zu zeigen. Ich hätte wahrscheinlich Ähnliches gerufen. Aus sicherer Entfernung ;-)

Kommentar veröffentlichen

Fröhlich sein, freundlich bleiben und bitte immer gesund wieder kommen!