2012-03-24

Die Stille hier …

… ist insofern eine gute Stille, weil sie auf der anderen Seite mit viel Beschäftigung gefüllt ist. Der Job macht sehr viel Spaß. Wir sind letzte Woche in neuer Formation in neuer Runde der neuen Abteilung zusammen gezogen und ich freue mich auf die gemeinsame Arbeit mit meinen Kollegen, die allesamt sehr engagiert sind, weil auch neu in ihren Positionen. Nebenbei spannende Persönlichkeiten sind und unglaublich interessante Dinge tun, planen und strukturieren. Für mich ist das Metier neu und schon alleine deswegen ist jeder Tag wie eine große bunte Wundertüte! Es ist eine faszinierende Energie, die uns alle antreibt. Fast alle. Nur mein Trainerkollege, einer der wenigen in der Runde, der sehr lange im Unternehmen und im Job ist, ist ungefähr so flexibel wie ein Brennstab in Kalkar vor der Kernschmelze. Ihn mitzunehmen, anzutreiben, ständig neu zu motivieren, ist schon auch anstrengend. Nun gut … wat mut, dat mut.

In der wenigen Freizeit weiterhin auf Wohnungssuche. Wenn alles gut geht, nichts mehr schief läuft, könnte es sein, dass ich kommenden Freitag den Mietvertrag unterzeichnen darf. Die Wohnung bringt im Grund nicht viel mit von dem, was ich irgendwie wollte: aber ich stand drinnen und fühlte mich einfach wohl. Mehr schreibe ich erst mal nicht, ich bin ja doch ein bisschen abergläubisch. Drückt mir die Daumen, bitte! Wenn das klappt, dann bin ich erst mal der glücklichste Menschen auf Erden, will mich nicht mehr beklagen und will wieder abgeben können von meinem Glück, das ich im Moment spüre.

Viele Dinge sind noch längst nicht im Reinen. Aber es geht stetig bergauf. Alleine, dass ich wieder an mich glauben kann, macht mich sehr sehr froh. Aufstehen und sich auf den Tag und Alltag freuen! Welch ein Glück!

Wenn das mit der Wohnung klappt, muss ich mich für weitere künftige Stille hier im Blog vorab entschuldigen. Es gilt noch zu streichen, Laminat zu verlegen, umzuziehen, das wird noch mal anstrengend neben der Arbeit. Natürlich sind ja auch alle Menschen, denen ich in der Vergangenheit immer bei solchen Aktionen geholfen habe, im Zusammenhang mit meinem Supergau im letzten Jahr in der Senke der Stille verschwunden. Egal. Das schaffe ich auch noch irgendwie. Auch wenn ich mit meiner Kraft noch vorsichtig umgehen muss. Es haben auch andere Menschen schon gesagt, „ich bin da!” „ Mein Auto ist für Dich da!” Und immer sind es Menschen aus diesem sozialen Leben hier im Web. Es ist verrückt, es ist eine ganz besondere, schöne Qualität an sozialem Erleben.

Ich weiß, dass viele von Euch an mich denken, mir Daumen drücken und stellenweise verrückte Dinge tun (z. B. Manuela!), um mir auf dem Weg beiseite zu stehen – und sich mit mir freuen über jede kleine positive Meldung, die ich bringen kann. Unbezahlbar seid Ihr! Ehrlich!

Ich hoffe also, Euch bald bald mit positiven Meldungen überschwemmen zu können!

13 Kommentare:

Udo @Skipperjimbo hat gesagt…

Du glaubst nicht, wie schön es ist, in Deinen Worten wieder so viel Optimismus spüren zu können. Ich drücke Dir die Dauem, dass diese positive Weg weiter geht.

monikavincent hat gesagt…

Daumen sind gedrückt! (Trink das Glück, du hast es dir verdient und du gibst bereits davon ab. )

Liisa hat gesagt…

Udo hat es perfekt ausgedrückt! Und klar drücke ich die Daumen für die Wohnung!

Chris hat gesagt…

Ich bin erst mittelbar zu einer Dauer-Leserin bei dir geworden – als nämlich viele in ihren Blogs auf deinen Super-GAU im letzten Jahr hingewiesen und um Unterstützung für dich gebeten hatten.
Seitdem haben mir deine Berichte viel gegeben und mich sehr bewegt – umso mehr hat mich gefreut, dass sich langsam alles bei dir zu richten schien.

Allerdings bin ich heute das erste Mal doch verwundert und vor allem aber irritiert – die neue Chance, die sich dir eröffnet, ist doch wunderbar, das allein mitzuteilen, ist doch prima und hätte ohne weiteres gereicht.

Warum aber findet sich gleich im ersten Bericht von dir ein mehr oder minder unverhohlener Seitenhieb auf einen Kollegen?
Muss das denn wirklich sein?
Was gibt dir eigentlich das Recht, ihn für alle lesbar offensichtlich als antriebslos, unflexibel, motivationslos zu beschreiben?

Ich kenne weder ihn noch dich persönlich – nur ist dir eine Chance eröffnet worden, du bist wenige Tage in der neuen Position und gleichwohl musst du schon so etwas Herablassendes/Negatives von dir geben?
Vielleicht hat auch dieser Kollege Sorgen, Nöte, Probleme und bietet ggf. nur ein "Pflichtprogramm".

Nach der Schilderung deines GAUs haben wir Leser viel Toleranz gezeigt und sicher war ein „Die-muss-doch-auch-selbst-Schuld-Sein“ das Geringste, was du seinerzeit brauchen konntest. Zum Glück haben nur vereinzelt welche dieses anklingen lassen.

Was also soll dann dieser Seitenhieb – ich muss leider sagen – gerade von dir?

Ich wünsche dir weiterhin von Herzen alles Gute

creezy hat gesagt…

@all Ich danke Euch allen!

@Chris Deine Kritik ist angekommen und Du hast einerseits sicherlich auch recht. Andererseits ist das mein Blog und ich schreibe hier immer auch über Dinge, die mich im Guten als auch im Schlechten beschäftigen. Es geht nicht darum, immer und ständig politisch völlig korrekt schreiben zu dürfen. Dafür ist ein Blog nicht da. Ich bin ein Mensch und ja, gelegentlich gehen mir Dinge gewaltig auf den Geist und dann ist dieses Blog der richtige Platz, um Frust auch rauslassen. Solange ich nicht öffentlich oder überhaupt kommuniziere, wo ich arbeite und somit dritte Personen geschützt sind, ich keine Namen nenne, ist das in diesem Fall auch völlig okay. Ich muss diesen Kollegen gerade mitnehmen und überzeugen und aufwecken, weil er die Zeichen der Umstrukturierung nicht sehen will, damit das gerade für ihn ein gutes Ende nehmen kann und das ist verdammt anstrengend. Lass dieses Blog bitte also ruhig mal mein Sandsack sein!

Claudia hat gesagt…

Das klingt alles sehr viel mehr nach der Creezy, die ich kenne. Du schaffst das! Ich drück dir weiterhin die Daumen. Alles wird gut. (Bewerbe mich jetzt als Nachfolgerin von Nina Ruge.)

Ramona hat gesagt…

Ein neues kleines „Osternest“ für euch Drei, das wäre ja großartig! *Daumendrück, daumendrück*, Du sagst aber, wenn ich loslassen kann, ja?!

@Claudia, die Schärfe in Deinem Kommentar ist absolut unangemessen.
Selbstverständlich, darf Claudine in ihrem eigenen Blog ihren Frust rausschreiben und Kritik üben! Und sie tut das verantwortungsbewusst und nicht so verletzend, wie Du es hineininterpretierst.
Du schreibst: „Ich kenne weder ihn noch dich persönlich…..“, und Du scheinst auch nicht nachvollziehen zu können, wenn einer in einem hochmotiviertem Team, wie Du schreibst, sein "Pflichtprogramm“ abspult. Das blockiert alle Mitarbeiter, nervt und raubt Energie, die man eigentlich in das neue Projekt investieren müsste.
Ich kann das absolut nachvollziehen und kann Claudine nur wünschen, dass der Kollege seine Changs in diesem neuen Team erkennt.

Maike hat gesagt…

Ich drücke so sehr die Daumken für die Wohnung. Und Krümelkatze drückt alle Pfoten, mauzt sie.
Das muss einfach klappen - eine neues Heim für euch drei.
Du bist so eine Kämpferin, das imponiert mir sehr! Manchmal brauche ich so Beispiele, um sebst weiterzukämpfen. Danke sehr! Somit gibst du bereits weiter, auch wenn du es vielleicht nicht weißt. :)

Ramona hat gesagt…

Ups @Claudia, Entschuldigung!
Mein Beitrag bezog sich natürlich auf den Kommentar von @Chris.
Lag wohl an der frühen Morgenstunde.:o)

Euch allen einen wunderschönen Sonnen-Tag!

gitti hat gesagt…

...als bis jetzt (seit längerer zeit) stille "mit"leserin möchte ich mich heut auch einmal outen ;-) .... wie gesagt verfolge ich deinen blog schon längere zeit und wollt dir einfach nur dazu gratulieren WIE du wieder zurück in ein "normales" leben findest....deine hochs und tiefs haben mich sehr berührt...ich bin selber auch gerade im umbruch und ich bewundere deine stärke und deinen kampfgeist. das mit der wohnung wird sicher auch klappen....ich wünsch dir alles erdenklich gute...lg

bel hat gesagt…

sag bescheid, wenn du jemand zum kistenschleppen brauchst.
Ich drück dir die daumen, dass es mit der wohnung klappt und auch die kazzes krazzen holz - oder so.

bel;-)

Ramona hat gesagt…

Yes *die Säge mach*!
Herzlichen Glückwunsch zur neuen Wohnung!!! Endlich wieder eigene vier Wände!\o/
Ich freue mich riesig für Dich und die Miezen!

politgirl hat gesagt…

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass die Wohnung die deine bzw. eure wird!!!

Step by step, einen Schritt vor den anderen.

LG Doreen
P.S. Mein Teenie kann klasse malern:-)

Kommentar veröffentlichen

Fröhlich sein, freundlich bleiben und bitte immer gesund wieder kommen!