2011-03-05

Zum Kotzen …

finde ich dermaßen Stars, die jetzt auf Imagepflege machen in dem sie ihre Konzertgelder – bei Events vor der Gaddafi-Sippe verdient – nun spenden und so tun, als würden sie Gutes leisten.

Es bestand nie Zweifel daran, dass Gaddafi ein Arsch ist.

8 Kommentare:

Felios hat gesagt…

Gleiches gilt für Länder, die Gaddafis Konten jetz plötzlich sperren, weil von "offizieller" Seite Vorwürfe vorliegen.

Es bestand auch davor nie Zweifel, dass Gaddafi ein Arsch ist.

Scholli hat gesagt…

Doppelmoral ist doch schwer im Trend dieser Tage.

hajo hat gesagt…

man sollte doch nicht nur schlecht von seinen Mitmenschen denken: vielleicht ist es ja wirklich das schlechte Gewissen (was war das doch gerade noch mal?).
und: immerhin tun DIE wenigstens nohc was, im Gegensatz zu vielen anderen, die auf dem Geld, das sie von derartigen Personen erhalten hatten, sitzen, oder?

Anonym hat gesagt…

Die hätten sich auch mit Hitler an den Tisch gehockt.

hajo hat gesagt…

na ja, Anonym: wer alles mit Hitler am "Tisch" gehockt hatte ...

Anonym hat gesagt…

Eben. Nichts ändert sich.

haekelschwein hat gesagt…

Viele haben mit dem Gaddafi-Clan Geschäfte gemacht und ihnen Autos, Immobilien, Schmuck und mehr verkauft. Ich bezweifle, dass die alle ihr damit verdientes Geld spenden werden. Zumal Gaddafi im Westen ja lange als ein Geläuterter dargestellt wurde, der jetzt auf "unserer" Seite sei. Die Pop-Stars haben ein bisschen Pech, dass an sie höhere Maßstäbe angelegt werden als an die anderen. ;)

hajo hat gesagt…

@haekelschwein: und vergiss nicht die Industrie (nicht nur die, die mit Waffen ihr Geld macht)!
.. und daran hängen auch jede Menge (auch deutscher) Arbeitsplätze ;-)
Es hat halt alles seine zwei Seiten
.. oder drei
.. oder vier
.. oder ...

Kommentar veröffentlichen

Fröhlich sein, freundlich bleiben und bitte immer gesund wieder kommen!