2008-08-08

Kevin Connolly

ist Fotograf. Und ist verantwortlich für dieses großartige Fotoprojekt: «The Rolling Exhibition – 15 Countries, 31 Cities, 32,000 photos, One stare.» Connolly kam ohne Beine zur Welt und fing eines Tages an, die Menschen, die ihn anstarren zu fotografieren. Hier erzählt er von seinem Projekt.

via behindertenparkplatz

1 Kommentare:

aebby hat gesagt…

Danke für den Link, spannend! In seinen Ausführungen fand ich besonders interessant, dass die Blicke gleich sind, die nachfolgende Interpretation oder Fantasie über die Ursache dann vom Kontext abhängen. Ich denke gerade, dass es trotz aller "political correctness" schwierig ist ihn auf den ersten Blick nicht neugierig anzuschauen. Die Reduktion auf "das keine Beine haben" forciert er auch ein wenig mit dem Eingangsbild auf seiner Webseite ... wie gesagt sehr spannnend.

Kommentar veröffentlichen

Fröhlich sein, freundlich bleiben und bitte immer gesund wieder kommen!